Spiel&Autor

Auf dem 36. Spiele-Autoren-Treffen Göttingen, am 10. und 11. Juni 2017 in der Stadthalle Göttingen, wird zum 22. Mal der Förderpreis für Nachwuchsautoren vergeben.
Das Spieleautoren-Stipendium, finanziell von der Jury „Spiel des Jahres“ getragen, soll „Nachwuchskräften“ Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Spieleszene ermöglichen, so dass der Blick nicht nur für die reine Autorentätigkeit geschärft wird, sondern spielwissenschaftliches Umfeld und Verbraucherperspektiven erfahrbar werden. Die Jury „Spiel des Jahres“ stellt für das Stipendium eine Summe von 3.000 Euro zur Verfügung, die Fahrtkosten und Spesen während des insgesamt vierwöchigen Praktikums abdecken sollen. Vorgesehen sind je ein einwöchiges Praktikum bei einem großen Spieleverlag, dem Spielautor Jens Peter Schliemann, im Spielwarenfachhandel und im Deutschen Spielearchiv in Nürnberg.
Voraussetzung für die Bewerbung um diese Auszeichnung ist die Bereitschaft, in allen vier Praktikumsbereichen tätig zu werden. Eine Beschränkung auf die Hospitationsphase z.B. nur im Spieleverlag ist nicht erlaubt. Die Bewerbung ausländischer Autoren ist möglich, gute deutsche Sprachkenntnisse werden aber erwartet. Die Praktikumserfahrungen sollen in einen Erfahrungsbericht einfließen, der auf der Homepage der Jury „Spiel des Jahres“ und in der Zeitschrift „Spiel&Autor“ veröffentlicht wird. Es können sich nur Autorinnen und Autoren bewerben, die bisher noch kein Spiel bei einem Verlag veröffentlicht haben. Wer schon einmal nominiert war, muss ein Jahr bis zur Wiederbewerbung warten.
Alle, die sich für das Göttinger Spieleautoren-Treffen angemeldet haben und dort mindestens zwei Spiele präsentieren, können sich bewerben. Sie dürfen bisher noch kein Spiel veröffentlicht haben. Ausgeschlossen sind außerdem Bewerberinnen und Bewerber, die schon zweimal im Auswahlverfahren waren. Die Bewerbungsunterlagen müssen auf dem Postweg bis 09. Mai 2017 zurückgeschickt werden (Posteingang in Bad Zwischenahn, nicht Poststempel!). Aufgrund der „Papierlage“ wird eine Nominierungsliste von fünf Autoren festgelegt. Die Bekanntgabe der Nominierten erfolgt am Samstag, den 10. Juni 2017 um 10.30 Uhr bei der Eröffnung des Spieleautorentreffens. Es besteht Anwesenheitspflicht, sonst entfällt die Nominierung.
Eine Jury aus Vertretern der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), der Jury „Spiel des Jahres“ und dem Preisträger des letzten Jahres wird am Sonntag, dem 11. Juni 2017 eine Autorin oder einen Autor mit dem „Spieleautoren-Stipendium“ auszeichnen.

Bewerbung schriftlich an: Wieland Herold, Nelkenweg 8 c, 26160 Bad Zwischenahn

 

Formular zur Bewerbung hier herunterladen